MITEINANDER REDEN

Mit Gesprächen, Workshops, Kunst, Theater und anderen kulturellen Aktionen beleben wir das Stadtgeschehen und fördern eine am Gemeinwohl orientierte Meinungsvielfalt. Begleitend erfolgt ein theoriebezogenes Vertiefen durch fachkundige Referent*innen und Diskussionen sowie Filmdokus.

Der Kulturbahnhof Hersbruck, ein Ort der Kunst, Kultur und Kommunikation für alle, ist mit seinen Räumlichkeiten und seiner inhaltlichen Orientierung ein idealer Begegnungs- und Gestaltungsort für unser Vorhaben.

Vorgesehen ist, zum Ende des Förderzeitraums 2023 ein Video zu drehen.

Unsere Themen: sozialökologische Transformation in Gesellschaft und Stadtentwicklung, Klimakrise, Artenvielfalt, Kreislaufwirtschaft und nachhaltige Ökonomie, Mobilitätswende, Arbeit 4.0, Erinnerungskultur.

Mitmachen? Über Ideen und Vorschläge zu diesen oder weiteren Themen freuen wir uns:
Kontakt zu MITEINANDER REDEN im KuBa...

Comic MITEINANDER REDEN

Der KuBa im Comic - "Land in Sicht #3" - jetzt lesen...

Der MITEINANDER REDEN Comic "Land in Sicht":
Ella Elster und Fido Feldmaus gehen auf Reisen – die beiden Hauptfiguren der Comicreihe erzählen von ihren Abenteuern und Erlebnissen. Auf ihrer Entdeckungsreise durch Deutschland erforschen sie das Zusammenleben in Vielfalt und stoßen auch auf Geschichten aus den von MITEINANDER REDEN geförderten Projekten.

In Folge 3 landen die Beiden sogar im Kulturbahnhof:
Land in Sicht #3

Land in Sicht #3
Land in Sicht #2
Land in Sicht #1
Gezeichnet und geschrieben werden die Comics von der Illustratorin Birgit Jansen. [BÜRGIE Gestaltung]

miteinander reden LogoDas Bildungsprogramm MITEINANDER REDEN ist initiiert und wird finanziert von der Bundeszentrale für politische Bildung.

Landschaftsdialog - Kleiner Weltacker - ein Mitmachprojekt

Grafik Kleiner Weltacker mit gelbe Rübe

Der KuBa unterwegs: wir gehen raus und bauen Feldfrüchte an. Wir bewirtschaften seit Frühjahr 2022 eine kleine Ackerfläche von ca. 400 qm. Wir jäten und säen, beobachten und lernen. Gemeinsam mit der Kindergruppe des Interkulturellen Treffpunkts KOMM und der Bund Naturschutz Kindergruppe Hersbruck sowie einzelnen Klassen verschiedener Schulen und weiteren Interessierten, gärtnern wir auf dem "Kleinen Weltacker".

Der "Weltacker" ist ein Bildungsprojekt. Er dient der anschaulichen Darstellung unserer Ernährung und Landwirtschaft in einer globalisierten Welt. Wenn wir die global verfügbare Ackerfläche von 1,4 Milliarden Hektar durch die Zahl der Erdenbürger*innen teilen, ergibt das 2.000 m² pro Kopf. Darauf muss alles wachsen für unsere Ernährung und Versorgung: Früchte, Brotgetreide, Reis, Kartoffeln, Gemüse, Öl, Zucker, aber auch Futter für die Tiere, deren Fleisch, Milch und Eier wir verzehren. Zudem Baumwolle und Leinen für Bekleidung und obendrein womöglich noch Pflanzen für die Erzeugung von Bio-Gas oder Bio-Diesel und nachwachsende Rohstoffe für die Industrie und Verpackungen.

Im Landschaftsdialog geht es um unsere Garten- und Anbaukultur im Wandel der gesellschaftlichen Bedürfnisse. Was brauchen wir für eine gesunde, ausreichende und klimagerechte Ernährung im Sinne einer Entwicklung gemäß der UN-Nachhaltigkeitsziele?

Hier kannst du eine Frage stellen oder dich melden zum Mitmachen.

"Der KuBa auf dem Weg zur Bio-Gastronomie"

Logo Ökomodellregion

Klima - Ernährung - Resilienz in der Region

Mit Kulinarik rücken die Aktiven unsere Ernährung in den Fokus und befassen sich in der Praxis kreativ mit biologisch angebauten Zutaten aus der Region und à la Saison. Inbegriffen ist auch ein Blick hinter die Kulissen der Nahrungsmittelproduktion in Bezug auf die Klimakrise und eine anzustrebende Resilienz in der Region Hersbrucker Land.

Zum Schutz unserer Lebensgrundlagen müssen wir das 1.5°C Klimaziel erreichen und uns um die Artenvielfalt kümmern. Eine deutliche Ausweitung des regionalen Anbaus und der regionalen Vermarktung biologisch erzeugter Produkte ist essentieller Bestandteil des Plans, um widerstandsfähiger gegenüber Krisen zu sein und umweltfreundlicher zu interagieren.

Als Partner der Ökomodellregion startet der Kulturbahnhof Hersbruck e.V. deshalb eine Kampagne, um lokale Produzent*innen bekannter zu machen, diese mit den Verbraucher*innen zu vernetzen und die Gastronomie im KuBa langfristig komplett auf Bio umzustellen.

Im Förderzeitraum sind professionelle Köchinnen und -Köche eingeladen, die das Team und Interessierte schulen und inspirieren. So entsteht eine regional-saisonale Bio-Speisekarte mit einem Faible für die vegetarische Küche.

Parallel zu den Kochprojekten und Verkostungen, gibt es jeweils themenbezogene Vorträge, Informationen sowie zwei Filmabende mit anschließendem Gespräch. Hier entsteht auch die Verknüpfung mit dem praktischen Teil des begonnenen Landschaftsdialogs und dem Anbau von Gemüse auf dem "Kleiner Weltacker" des Kulturbahnhofs. (siehe unten).

Anmeldung im Programm zum jeweiligen Termin

Der Kulturbahnhof Hersbruck e.V. ist Partner der Öko-Modellregion Nürnberg, Nürnberger Land, Roth.

Großer Erfolg für den KuBa beim Crowd Funding Contest der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung
MITWIRKEN - gelebte Demokratie vom 04.05.-01.06.2022 !

Wir bedanken uns bei den 225 Unterstützer*innen und bei der Hertie-Stiftung sehr herzlich!

Logo Mitwirken

Worum geht es bei diesem Projekt?
Wir wollen ein Jahr lang live unsere Stadtkultur bereichern und persönliches und gemeinschaftliches Engagement für unsere offene Gesellschaft sichtbar machen. Mit Ausstellungen, Vorträgen und Gesprächen, Kino, Konzerten, Theaterprojekten und vielfältigen Kooperationen. Jeder kann mitmachen und sich einbringen. Wir möchten als integratives, inklusives Bildungsprojekt und als kreativer Freiraum wachsen, um zu bleiben.



Hier könnt ihr weiterhin unsere Projektseite ansehen...



Was ist überhaupt "MITWIRKEN"?
MITWIRKEN ist das Förderprogramm für gelebte Demokratie, das 2020 von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung initiiert wurde. Mit einer Kombination aus Fördergeldern, Crowdfunding und bedarfsorientierter Projektbegleitung werden wirksame Projekte und Projektideen, die sich für Demokratie und gesellschaftlichen Zusammenhalt einsetzen, identifiziert, gefördert, finanziert und bis zur Verstetigung begleitet.




Theaterprojekt „Mutig zusammen“

Grafik Theater mutig zusammen




Der Kulturbahnhof Hersbruck hat in Kooperation mit dem Theater Pfütze Nürnberg und der Grete-Schickedanz-Grundschule Hersbruck ein Theaterprojekt für Kinder und Senior*innen aus der Region initiiert.

In diesem Projekt nähern sich die Akteur*innen den großen Themen „Angst und Mut“. Dabei entwickelt eine Theaterpädagogin gemeinsam mit den Mitspieler*innen ein eigenes Theaterstück.

Von den Mitwirkenden werden keine Vorerfahrungen verlangt, es reicht der Spaß an der Sache und die Bereitschaft sich künstlerisch auf ein Theaterexperiment einzulassen.

Am Donnerstag, 26.05.2022 war vor einem begeisterten Publikum die Premiere im KuBa.

Im Artikel der Hersbrucker Zeitung vom 22.04.2022 könnt ihr mehr lesen...

Am Bahnhof geht's los... am Freitag, 29.07.2022 von 17-21 Uhr

Grafik Dampflok

Auftaktveranstaltung. Verschiedene Gruppen stellen ihre Arbeiten vor und laden zur Mitgestaltung ein. Musik, Karaoke, Theater, Action-Painting, Fotografie, Schreiben und Dichten sorgen dafür, das Besucher*innen aller Altersgruppen viel Spaß am Miteinander und Kennenlernen finden. Die Teilnehmer*innen können sich auf dieser Veranstaltung entscheiden, ob und in welchem Bereich sie in den kommenden Wochen intensiver mitwirken wollen.

Alle können mitmachen. Wir alle können miteinander kreativ sein!

Der Eintritt ist frei. Für nichtalkoholische Getränke und Veggie-Fingerfood ist gesorgt.

Ein von der Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern gefördertes inklusives und interkulturelles Projekt in Kooperation des Kulturbahnhofs e.V. mit Caritas Nürnberger Land, den Rummelsberger Diakonie, Interkulturellem Treffpunkt KOMM e.V. und der Schreibwerkstatt Hersbruck.

Kontakt:
kultur@kulturbahnhof-hersbruck.de

Anmeldung Newsletter